VEREIN

Vor mehr als 60 Jahren, am 22.10.1961 gründeten fünf segelbegeisterte Männer und zwei nicht weniger begeisterte Frauen den Remscheider Segelyachtclub Bevertalsperre e.V. Sie ahnten damals nicht, welch stürmische Entwicklung der Verein in den folgenden Jahrzehnten nehmen sollte.

Am Anfang hatte der RSCB kein Clubhaus, das Vereinsleben spielte sich in einem Zelt ab. Doch dies wurde bei schnell zunehmender Mitgliederzahl bald zu klein. Unweit des heutigen Vereinsgeländes mietete der Verein daraufhin Räumlichkeiten an, die über die Jahre stetig erweitert wurden. Nach vielen Jahren der Planung konnte der RSCB im Sommer 2010 dann endlich in sein eigenes Clubhaus einziehen.


Heute bietet der Verein gut 200 Mitgliedern ein familiäres Umfeld mit allen nötigen Infrastrukturen für Freizeitskipper wie auch ambitionierte Regattasegler. Das Vereinshaus mit Seeterrasse, sanitären Anlagen sowie Schulungsräumen liegt direkt am Ufer der Bevertalsperre und steht Mitgliedern während der Segelsaison an den Wochenenden zur Verfügung. Mehrere Steganlagen und Lagergestelle bieten Liegeplätze für Jollen und Dickschiffe.

Segelrevier des Vereins ist die Bever. Die 200 ha große Talsperre mit ihrer charakteristischen Ankerform liegt inmitten des Bergischen Landes, unweit der Stadt Hückeswagen.

Einen ersten Einblick in unseren Verein bietet unsere jährlich erscheinende Vereinszeitung „Verklicker“.

AUSBIL­DUNG

Regelmäßig veranstaltet unser Verein Segelscheinkurse, die sowohl für absolute Anfänger, als auch für Fortgeschrittene geeignet sind. In kleinen Gruppen vermitteln erfahrene Vereinsmitglieder nicht nur die Theorie, sondern ebenso die nötige Segelpraxis. Dabei gehen die Kurse weit über den reinen Prüfungsstoff hinaus und bringen den Teilnehmenden auch die so genannte Seemannschaft, also das umsichtige und kollegiale Verhalten auf einem Schiff, näher. Für die praktische Ausbildung Segeln stehen hierzu zwei moderne Geuzenvalken zur Verfügung.

SBF-Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen Segel / Motor

Üblicherweise beginnt der theoretische Teil im Februar. Mit der praktischen Ausbildung beginnen wir Mitte April, da dann erfahrungsgemäß mit etwas wärmerer Witterung zu rechnen ist, was gerade den Segelanfängern zu Gute kommt. Die Prüfung folgt meist Ende Juni. Der Kurs ist mit der Prüfung abgeschlossen.

Kosten

Die hier aufgeführten Gebühren beinhalten eine einjährige Clubmitgliedschaft, damit die Kursteilnehmer am Clubleben teilhaben und auf den Vereinsbooten die frisch erworbenen Segelkenntnisse vertiefen können.

Erwachsene Jugendliche
Komplett 470,- Euro 415,- Euro
nur Segeln 405,- Euro 325,- Euro
nur Motor 270,- Euro 260,- Euro

Die Prüfungsgebühren sind bereits in der Kursgebühr enthalten. Nicht enthalten sind eventuelle Kosten für Sehtest, Passbild sowie Lehrmaterial.

Ansprechpartner

Ausbildungsleiter
Manfred Kecke
Telefon 0212 . 810276

segelscheine@rscb.info

Anmeldebogen

JUGEND

Der RSCB verfügt über eine eigenständige Jugendabteilung, die sich um Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 19 Jahren kümmert. Durch vereinseigene Segeljollen und entsprechende Trainingsangebote werden ihnen die ersten Schritte im Segelsport leicht gemacht.
Der Verein besitzt eine kleine Flotte von Optimisten und Lasern. Der Optimist ist dabei unser Einsteigerboot, in dem Grundsteine des Segelns erlernt werden. Danach steigen unsere Jugendlichen um. Der RSCB setzt hierbei auf die olympische Einmaljolle, den Laser. Je nach Größe und Gewicht wird die Segelfläche angepasst. Unsere Laser können mit dem kleinsten Segel (4.7qm) und mit dem Jugendleistungsboot Rigg (Radial 5.7qm) ausgerüstet werden.
Um den Jugendlichen das seglerische Wissen zu vermitteln, fangen wir bereits Ostern an. Die fast schon legendäre Osterfreizeit, die in der Woche nach Ostern stattfindet, dient als Auftakt. Hier werden Anfänger wie auch Regattasegler durch erfahrene Trainer geschult und für die Segelsaison fit gemacht. Des Weiteren bieten wir während der Saison Trainingseinheiten an und das Jahr schließt mit der Herbstfreizeit ab.
Auch soll das Gesellige nicht zu kurz kommen. Aus diesem Grund gibt es zusätzlich für die Jugendbootklassen Optimist und Laser immer wieder Segelfreizeiten. Zusammen segeln, Erfahrungen austauschen und das abendliche Zusammensein, soll die Gemeinschaft stärken.

REGATTEN

Der RSCB veranstaltet seit vielen Jahren lokale Freizeitregatten für jedermann wie auch anspruchsvolle Ranglistenregatten von nationaler Bedeutung. Aktuell richtet der Verein regelmäßig den Bergischen Regenschirm im Laser und die Beverwoche im Korsar aus.
In diesen Bootsklassen verfügt der Verein auch über aktive Regattaflotten, die auf nationalen und internationalen Regatten den RSCB erfolgreich repräsentieren.